Verhaltensregeln und Leitlinien in der Taekwondo Schule

 

Coronazeit – Leitlinien der Song Taekwondo Schule Steinfurt, Goldstrasse 16.

 

Hinweise und Verhaltensregeln

 

(in Anlehnung an die 10 Leitplanken des DOSB)

 

 

 

   1.     Distanzregeln

 

Ein Abstand von mindestens 2 Metern zwischen den anwesenden Personen trägt dazu bei, die Übertragungswahrscheinlichkeit von Viren deutlich zu reduzieren. Auf Grund der Bewegung beim Sport ist der Abstand großzügig zu bemessen. Die Steuerung des Zutritts zu den Trainingsräumen (Dojang) sollte unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgen. Nach dem Betreten des Dojang bis zum Trainingsbeginn den Abstand wahren.

 

Spezielle Maßnahmen:

 

     -         im Dojang 1 dürfen sich nur   8 Teilnehmer aufhalten.

 

     -         im Dojang 2 dürfen sich nur 16 Teilnehmer aufhalten.

 

     -         Das Equipment ist nur durch den jeweiligen Trainer zu nutzen.

 

 

 

   2.      Körperkontakte müssen unterbleiben

 

Sport und Bewegung sollten kontaktfrei durchgeführt werden. Auf Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen und Jubeln in der Gruppe wird komplett verzichtet. Die Austragung von Zweikämpfen, sollte unterbleiben.

 

Spezielle Maßnahmen:

 

    -         Keine aktiven Übungen oder Spiele mit direktem Körperkontakt.

 

    -         Keine Zweikämpfe und Selbstverteidigung.

 

    -         Der Trainingsinhalt wird sich auf Gymnastik, Formen und Kreuzangriffe sowie einzelne Schrittfolgen bzw.

         Handgriffe in der Übungszeit angepasst.

 

 

 

   3.      Mit Freiluftaktivitäten starten

 

Sport und Bewegung an der frischen Luft im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen und privaten Freiluftsportanlagen erleichtern das Einhalten von Distanzregeln und reduzieren das Infektionsrisiko durch den permanenten Luftaustausch.

 

    -         Bei schönem Wetter können Trainings- Einheiten kurzfristig nach draußen verlegt werden.

 

 

 

   4.      Hygieneregeln beachten und einhalten.

 

Häufigeres Händewaschen, die regelmäßige Desinfektion von stark genutzten Bereichen und Flächen sowie der Einsatz von Handschuhen kann das Infektionsrisiko reduzieren. Dabei sollten die Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen bei gemeinsam genutzten Sportgeräten besonders konsequent eingehalten werden. In einigen Sportarten kann der Einsatz von Mund-Nasen-Schutzmasken sinnvoll sein.

 

   -         Aufstellung von Desinfektionsständer im Eingangsbereich.

 

   -         Beim Betreten der Taekwondo Schule sind die Hände zu desinfizieren und ein med. Mund-/Nasensschutz oder FPP 2 Maske zu tragen. Kinder unter 6 Jahren benötigen keine Maske.

 

   -         Nutzung von Einweghandtücher im WC Bereich und WC nur einzeln betreten.

 

    -         Spezielle Hygieneregeln als Aushang beachten.

 

    -         Kein Verleih von persönlicher Ausrüstung. Es ist ausschließlich die eigene Schutzkleidung zu tragen.

 

    -         Regelmäßige Lüftung der Räumlichkeiten durch offene stehende Türen und Fenstern.

 

    -          Jeder Sportler benutzt sein eigenen Handtuch.

 

    -         Getränke dürfen nur in selbst mitgebrachten Flaschen benutzt werden.

 

    -         An der Anmeldung befindet sich ein zusätzlicher Schutz durch Plexiglas. 

 

 

 

 

 

  5.    Umkleiden bleiben geschlossen bei einer Inzidenz von unter 50. Bei einer Inzidenz

 

     von unter 35 sind die Umkleiden geöffnet. Der Abstand ist einzuhalten.

 

 

 

 Die Nutzung von Umkleiden und Duschen in der Song Taekwondo Schule wird vorerst    

 

 Ausgesetzt bis die Inzidenz unter 35 liegt.

 

     -  Jedes Mitglied sollte vorerst UMGEZOGEN in der vorgeschriebenen Sportkleidung (Dobok) zum Training

       kommen und wieder nach Hause fahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  6.   Fahrgemeinschaften vorübergehend aussetzen.

 

 In der Übergangsphase sollte auf die Bildung von Fahrgemeinschaften

 

 zum Training verzichtet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  7.   Personenzahlen vermindern.

 

 

 

Die Anzahl der sich im Vorraum befindlichen Zuschauern sowie den Angehörigen sollten sich auf dem Minimum, höchstens 7 Personen reduzieren. Geschwisterkinder sollten zuhause bleiben. Das Essen und Trinken im Vorraum ist nicht gestattet. Es ist darauf zu achten, dass zwischen den Übungseinheiten ausreichende Pausen existieren, damit keine Überschneidungen von Personen entstehen können. Das bringen und abholen von Sportler/- innen, gerade bei Kindern, erfolgt im Außenbereich. Es ist da besonders auf die Abstandsregelung zu achten.

 

 

 

 

 

 

 

  8.   Trainingsgruppen verkleinern und gegenseitige Rücksicht.

 

 

 

    -         Es werden in der ersten Woche nach dem Neubeginn die Trainingsgruppen evtl. verkleinert, um den Abstand  

         von  2 oder mehr Metern zu gewährleisten. Alle Mitglieder bekommen durch den Schulleiter in der 1. Stunde

         eine Einweisung in Verhaltensregeln und Hygieneregeln.

 

    -         Die Trainingszeit wird zuerst auf 45 Minuten festgelegt, damit genug Zeit ist, um die Gruppen zu wechseln und

         die Räumlichkeiten zu belüften.

 

    -         In den Räumlichkeiten/ Dojang wird es einen Rundgang geben bezüglich des Eingangs / Ausgang.

 

    -         Da wir nur einen Haupteingang- / Ausgang haben, sowie nur 1 Treppe, ist es besonders darauf zu achten, dass

         genügend Abstand besteht. Ich hoffe auf gegenseitige Rücksicht.

 

 

 

  9.       Risiken in allen Bereichen minimieren.

 

 

 

Dieser Punkt ist insbesondere ein Appell an den gesunden Menschenverstand. Wenn man bei einer Maßnahme ein ungutes Gefühl hat, sich über die möglichen Risiken nicht im Klaren ist, sollte momentan darauf verzichtet werden. Des Weiteren bitten wir auf eigene Anzeichen von Krankheitsbildern zu achten und frühzeitig zu reagieren.

 

Wer sich nicht Fit fühlt, hat beim Training nichts zu suchen.

 

Die gilt nicht nur für CoVid19.

 

 

 

  10.     Lüftung.

 

     -       Regelmäßiges Lüften dient der Hygiene und fördert die Luftqualität, da in geschlossenen Räumen die Anzahl   

         von Krankheitserregern in der Raumluft steigern kann.

 

     -        Durch das Lüften wird die Zahl der möglicherweise in der Luft vorhandener erregerhaltiger, feinster Tröpfchen   

         reduziert.

 

    -         HINZU kommt jetzt ganz neu ab den 07.06.2021 für den Innenbereich im Dojang 1

 

     ein 5-Dimensionales Luftreinigungskonzept FRIDA dazu. Über dieses Gerät gibt es bereits positive

     Mikrobiologische Untersuchungen.

 

 

 

  11.      Anmeldung und Kontakt Rückverfolgung

 

Die Anmeldung der Mitglieder zur Kontaktrückverfolgung erfolgt entweder mit der

 

Stempelkarte oder mit dem QR Code, das mit dem Smartphone gelesen werden kann.

 

Eltern der Kinder, die sich innerhalb der TKD Schule aufhalten, haben sich ebenfalls mit anzumelden.

 

Ob ein aktueller Negativ Test vorgelegt werden, muss entscheidet das Ordnungsamt.

 

 

 

  12.    Grundsätzliches zu diesen Leitlinien

 

 

 

Dies Konzept hat den Stand vom 15.05.2020 und unterliegt der ständigen Überprüfung. Bei Veränderung der Rahmenbedingungen und der behördlichen Bestimmungen wird es entsprechend angepasst. Behördliche Bestimmungen sind in jedem Fall einzuhalten.  

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Klaus Wellmeier 6. DAN und Schulleiter

 

Stand: 15.05.2020

 

Änderung Stand: 31.05.2021

 

 

 

 

 

Quellen: Deutscher Olympischer Sportbund, Otto-Fleck-Schneise 12, 60538 Frankfurt am Main, www.dosb.de

 

Kontakt

Song`s Taekwondo Schule – Steinfurt 

Ihn. Klaus Wellmeier

Goldstraße 16

48565 Steinfurt

 

Tel. 02551/834200

E-mail: info@relax-and-fit.de